Ulrich Strothjohann

Ulrich Strohtjohanns Objektwelt beschreibt humorvoll die Absurdität menschlicher Existenz und Erkenntnis, eine Welt voller Täuschungen, Irrtümer und Widersprüche. Er inszeniert Räume, Wege und Durchgänge mit trügerischen Wegweisern, stellt ironische Bezüge her, verknüpft sie miteinander und spielt mit Worten, Bild, Begriff und Symbol.

Im Prozess des stetigen Umarbeitens, wieder Verwendens und Verwertens versucht der Künstler immer wieder neue Paradoxien und Irrwege zu schaffen. Es ist ein Spiel mit dem Absurden, in dem Allegorien geschaffen und wieder aufgelöst werden, Zuordnungen gefunden und wieder zerstreut werden und eindeutige Funktionalitäten der Dinge nicht festzumachen sind. Ulrich Strothjohann hat offensichtlich seinen Spaß am Disharmonischen, am betrügerischen Konstrukt, an der Absurdität des Lebens.