26. Januar – 16. März 2013

10M29•Story•Boards

eteam, Philipp Hamann, Daphné Keramidas

In der Fortsetzungsausstellung 10M29∙Story∙Boards wird die Galerie wieder zu einer Art Bühnen- und Erzählraum, in dem sich der Besucher als Zuhörer und Betrachter in verschiedene Welten hineinbegeben kann - so taucht er in eine persönliche Gedankenwelt ein, betritt die Privatsphäre aus Fotos und Erinnerungsstücken oder berührt den Zwischenbereich von Bewusstem und Unbewusstem.


Die wahren wie erfundenen Geschichten, die uns eteam, Philipp Hamann und Daphné Keramidas erzählen, kehren immer wieder zu einem neuen Anfang zurück. In ihren Geschichten werden Erinnerungen, Assoziationen und Erfindungen miteinander verknüpft, in einzelne Zeichen aufgelöst, abstrahiert, reinszeniert, wiedererzählt und umgeschrieben. Die Gedankenbilder bewegen sich in einem Kreislauf vom Vergangenen zum Gegenwärtigen, von Imagination zur Realität hin und her. Sie bleiben in Form von gedanklichen Skizzen fragmentarische Entwürfe. Im Kopf des Betrachters werden sie für einen Moment festgehalten, neu zusammengesetzt und wieder umgeschrieben. Der Ausstellungsraum wird so zu einem lebendigen Archiv persönlicher Wahrnehmungs- und Erinnerungswelten.